Wer Cupcake sagt, muss auch Etagere sagen.

Denn wo sehen Cupcakes hübscher aus, als auf eine Etagere drapiert. Und tatsächlich haben die einen oder anderen so ein Teil zuhause herumstehen – nur sind die in vielen Fällen nicht besonders ansehnlich. Ich habe meine mit einem Klassiker verschönert – der guten, alten Serviettentechnik. Oldie but Goldie.

etagere_petrol_1Etagere_Step1

Was ihr braucht:

  • Eine Etagere (vom Flohmarkt zum Beispiel)
  • weiße Acrylfarbe zum grundieren
  • Servietten eurer Wahl (die petrolfarbene und die mit dem Rosenmuster habe ich bei IKEA erstanden, die mit den Cupcakes gab’s mal bei Rossmann)
  • einen Borstenpinsel
  • Kleister (zum Beispiel Tapetenkleister aus dem Baumarkt)
  • klarer Acryllack

Dann mal los:

  • Zunächst schraubt ihr die Etagere auseinander. Das geht bei handelsüblichen, günstigen Etageren im Handumdrehen.
  • Die Teller der Etagere grundiert ihr weiß. Das ist wichtig, weil die Servietten sehr transparent sind (glaubt mir, ich habe das auf dem harten Weg gelernt).
  • Jetzt fummelt ihr die oberste, bedruckte Lage der Servietten ab und mischt den Kleister an.
  • Auf die Teller kommt jetzt eine schicht Kleister. Die kann man ganz einfach mit einem Borstenpinsel auftragen.
  • Auf den Kleister platziert ihr nun die Servietten. Reicht die Größe der Servietten nicht aus für die Größe des Tellers, klebt ihr einfach zwei nebeneinander – da kann man ganz gut pfuschen.
  • Die Servietten lassen sich jetzt gut mit dem noch feuchten Pinsel andrücken. Vorischt – die Servietten reißen recht schnell. Mir persönlich macht das nichts, aber vielleicht mag es ja jemand ordentlicher.
  • Wenn alles getrocknet ist, lackiert ihr die beklebten Teller mit dem Klarlack. So weichen die Servietten nicht auf und halten besser am Teller.
  • Trocknen lassen – Etagere zusammenschrauben – fertig!

PS: Auch ich habe nicht jeden Tag fertige Cupcakes herumstehen. Diese schönen Etageren eignen sich aber auch wunderbar zum aufbewahren von Schmuck oder anderem Kleinkram. Auf meiner Etagere sehtr ihr eine Cupcake-Eieruhr, die es mal bei Rossmann gab und einen leeeeckeren Tee von Albert Heijn.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer Cupcake sagt, muss auch Etagere sagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s