Raffaelo-Cupcakes mit Cremefüllung

Mir wurde letztens eine ganze Packung Raffaelo geschenkt. Und was denkt ein normaler Mensch, wenn er die ganze Schachtel gekillt hat? Richtig. Er denkt „Mehr Raffaelo!“. Ich habe deshalb die Raffaelos mal in meine Cupcakeförmchen transferiert. Und was bei Raffaelos den besonderen Reiz ausmacht, durfte natürlich auch bei der Cupcake-Version nicht fehlen: der Creme-Kern, in dem eine Mandel steckt.

Was ihr braucht:

50 g weiche Butter
120 g Zucker
2 Eier
200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
15 Mokka-Bohnen
ca. 200 ml Kokosmilch
50 g gehackte weiße Schokolade

  • Für das Frosting:

125 g weiche Butter
100 g Puderzucker
150 g Frischkäse
50 g Kokosraspeln & ca. 20 g Raspeln zum bestreuen
2 EL Kokosmilch

  • Für den Kern:

ca. 200 ml Kokosmilch
100 g weiße Schokolade
15 geschälte ganze Mandeln
raffaelo_zutaten

Dann mal los:

  • Als erstes heizt ihr den Backofen auf 175° vor und stellt 15 Cupcake-Förmchen auf ein Blech (Silikon-Förmchen kann man spülen und wieder benutzen).
  • In einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker gründlich schaumig schlagen. Nehmt euch beim Rühren genug Zeit, so wird der Teig fluffiger. Achtet immer darauf, auch die am Rand der Rührschüssel klebenden Zutaten mit einzurühren. Die beiden Eier nacheinander zugeben und jeweils gründlich verrühren.
  • Das Mehl sieben und mit den Mandeln, dem Backpulver und dem Vanillezucker vermischen. Nach und nach und abwechselnd mit der Kokosmilch in die Rührschüssel geben und alles gut verrühren. Zum Schluss noch die weiße Schokolade unterrühren.
  • Den Teig in die Förmchen geben. Das ganze kommt dann in den Ofen und werden für etwa 10 Minuten gebacken – In der Zwischenzeit schonmal die Füllung vorbereiten:
  • Für die Füllung einfach 200 ml Kokosmilch in einem Topf erhitzen und 100 g weiße Schokolade darin auflösen.
  • Wenn die Cupcakes 10 Minuten gebacken haben, sind sie bereit zum Befüllen. Dazu bohrt ihr ein Loch in die Böden, füllt die Creme ein und versenkt eine Mandel darin. Nun können die Cupcakes für weitere 10 Minuten in den Ofen.
  • Wenn die Böden fertig sind (sie sind dann goldbraun) müssen sie ersteinmal gut auskühlen, bevor das Frosting darauf gegeben werden kann.

Für das Frosting:

  • Die Kokosraspeln werden besonders knackig, wenn ihr sie auf einem Blech ausbreitet und für ein paar Minuten in die Röhre schiebt. Wer kein Blech mehr übrig hat, kann natürlich auch eine Auflaufform nehmen. Vorsicht beim Backen – die Kokosraspeln werden recht schnell braun.
    kokosraspeln
  • Wie ich schon bei meinen Himbeer-Cupcakes erklärt habe, muss man ein wenig Geduld für das Frosting mitbringen und die einzelnen Schritte mehr oder weniger penibel nachvollziehen, damit die Creme nicht zerfällt wird. Dann wird sie nämlich flüssig und das ist ziemlich unansehnlich.
    • Die weiche Butter zunächst einzelnd aufschlagen. Das dauert ein paar Minuten, dann wird sie heller und fluffig. Je mehr Luft ihr einschlagt, desto lockerer wird die Konsistenz vom Frosting hinterher.
    • Wenn die Butter soweit ist, nach und nach und unter ständigem Rühren den Puderzucker einsieben. Nehmt euch dann ein paar weitere Minuten Zeit, um Puderzucker und Butter zu vermischen. je besser beide bestandteile verrührt sind, desto weniger hat das Frosting eine Chance zu zerfallen.
    • Jetzt könnt ihr nach und nach den Frischkäse unterrühren, dann einzelnd die beiden EL Kokosmilch und schließlich die Kokosraspeln. Sollten die Cupcake-Böden noch nicht ganz kalt sein, wenn das Frosting fertig ist, kann es so lange im Kühlschrank warten.
    • Wenn die Boden ausgekühlt sind, das Frosting in eine Spritztülle (oder, wenn keine Spritztülle da ist, in einen Gefrierbeutel mit einem Loch an der unteren Ecke) füllen.
    • Zum Finale habe ich die Cupcakes mit Kokosraspeln bestäubt und mit Goldperlen verziert. Fertig!
      raffaelo_fb_title
Advertisements

Ein Gedanke zu “Raffaelo-Cupcakes mit Cremefüllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s