Lampe im Seefahrer-Stil – DIY

Für ein Kinderzimmer finde ich die klassischen Ballonlampen immer ganz hübsch, weil sie das Licht weicher machen und durch ihre leichte Papierstruktur nett wirken. Für das Zimmer von jemandem, der bald auf die Welt kommt, habe ich nun so eine Lampe noch etwas verschönert, sodass sie besser zum restlichen Dekor im Seefahrer-Stil passt.

lampe1

Wie ihr seht, ist die Verschönerung recht dezent ausgefallen, was der recht kleinen Zimmergröße zugute kommt.

Was ihr braucht:

  • 3 Bögen Seidenpapier (ich habe dieses verwendet)
  • Kleister
  • Acrylfarbe in gold (ich habe den Ton Pale Gold von Dahler Rowney genommen)
    lampe_material

Dann mal los:

  • Zunächst soll es das Ziel sein, aus dem Seidenpapier die untere Hälfte des Ballons zu bekleben. Dieser untere Teil des Ballons soll später das Wasser darstellen. Achtet darauf, dass die Lampe richtig herum liegt, wenn ihr beginnt, sie zu bekleben. (Wenn ihr denkt, diese Warnung wäre überflüssig, hättet ihr mich mal sehen sollen.) Von allen drei Bögen Organza-Papier schneidet ihr dafür zwei Drittel (im Querformat gesehen) ab. Da der Ballon eine Kugelform hat, müssen wir das Papier in keilförmige Streifen schneiden, um sie auftragen zu können.
    streifen
  • Ich weiß nicht, womit man das Seidenpapier normalerweise aufträgt – ich habe einfach Tapetenkleister aus dem Baumarkt verwendet, den ich mit einem Pinsel auf die einzelnen Streifen aufgetragen und dann auf der Lampe angebracht habe. Ihr solltet darauf achten, dass die Streifen nicht großartig überlappen, da das sehr auffällt wenn der Ballon von innen beleuchtet ist. Lücken lönnen einfach mit einem passenden Streifen Papier aufgefüllt werden. Damit der Ballon nicht wegrollt, kann man ihn übrigens gut in eine Müslischale stellen!
    streifen_kleben
  • Aus den Restlichen Streifen habe ich dan Wellen geschnitten, und sie mit Kleister an der oberen Seite des „Wassers“ angebracht:
    wellenwellen
  • Das Wasser ist nun fertig. Aus den restlichen Dritteln des Seidenpapiers habe ich dann Sterne ausgeschnitten und angebracht:
    sterne1sterne2
  • Jetzt kommt der künstlerische Part: mit der goldenen Acrylfarbe habe ich Schiffe auf’s Wasser gemalt. Die Acrylfarbe sollte dabei nicht verdünnt werden, da das empfindliche Papier des Ballons schnell aufweicht.
    schiff1lampe_titel
  • Fertig! Jetzt nur noch alles trocknen lassen und aufhängen.
    lampe leuchtet
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s