Moth Wars – Wie wird man Lebensmittelmotten los?

Motten-loswerden-Banner

Ich habe schon ewig vor, diesen Artikel zu schreiben, weil ich mich seit etwa eineinhalb Jahren für einen Superprofi in Sachen Lebensmittelmotten halte. War ich aber nicht. Immer wenn ich glaubte, ich hätte die fiese Plage im Griff, haben sie mich wieder hinterrücks überfallen. Jetzt endlich habe ich es geschafft: Ich bin die Mistviecher losgeworden! Return of the Jedi! HAHAHA! Wie ich die Motten besiegt habe, erfahrt ihr in diesem Blog-Artikel.

Wie kommen Lebensmittelmotten ins Haus?
Meinen ersten Kontakt mit dem Motten-Imperium hatte ich, als ich mir ein wenig Körner-Mischung auf den Teller streuen wollte, und plötzlich Mehlwürmer in meiner (bis dato vegetarischen) Kürbissuppe schwammen. Meine Ekelgrenze ist recht hoch angesetzt, ich habe also einfach die Suppe weggekippt und mir nichts weiter gedacht. Großer Fehler. Denn wenn Motten einmal in einer offenen Packung im Küchenschrank standen, ist es vorbei mit der Ruhe.
Motten (oder im Anfangsstadium Mehlwürmer) verbreiten sich wie die Pest und stürzen sich auf alles, was – ja auf was eigentlich? Offenbar gibt es nämlich Lebensmittelmotten mit ganz anderen geschmacklichen Ansprüchen. Um festzustellen, welche Motten nun genau ihr Unwesen im Küchenschrank treiben, kann man eine Pheromonfalle (gibt’s zum Beispiel bei dm) aufstellen. Die lockt die Viecher an und zeigt an, wie übel der Befall ist, und gegen welche Motten der Krieg geführt wird.

 

Was ist so schlimm an Lebensmittelmotten?

Eigentlich ist es zweitrangig, um welche Art der Motte es genau geht, denn wichtig ist: Lebensmittelmotten sind extrem nervig! Sie

  • verbreiten sich wie die Pest,
  • legen Eier in Lebensmittel und machen diese damit ungenießbar
  • hinterlassen hässliche Flecken, wenn man sie zermatscht
  • krabbeln im Larvenstadium an der Decke herum (BAH!!)

 

Was tun gegen Lebensmittelmotten?

Jetzt war ich also mit der Mottenplage geschlagen. Es gibt sowohl chemische als auch organische (Schlupfwespenlarven) Mittel gegen Motten, an die ich mich aber nicht recht getraut habe. Nach monatelangem Moth Wars habe ich nun drei effektive Mittel gegen das Motten-Imperium gefunden und bin nun endlich mottenfrei.

  1. Alle Lebensmittel mottendicht verpacken.
    Motten mögen Reis, Nüsse, Körner, Trockenhefe, Mehl und noch viel mehr. Räumt eure Küchenschränke leer und packt alles um – und zwar in mottendichte Behälter. Dafür eignen sich Frischhalteboxen, sowie Schraub- und Einmachgläser. Ich habe es auch mit den Gefrierbeuteln von IKEA probiert – da fressen die sich eisekalt durch. Wenn ihr seht, dass sich der Inhalt in den Schraubgläsern bewegt, entsorgt die Lebensmittel und zwar in der Mülltonne VOR dem Haus.
    Motten-loswerden-glaeser
  2. Grundreinigung extrem.
    Wahrscheinlich war mein größtes Problem in den vergangenen Monaten, dass ich die Grundreinigung der Küche nicht super ernstgenommen habe. Muss man aber! Denn Krümel, Mehl und anderer Schmu verteilt sich in der gesamten Küche, deswegen muss man ALLES grundreinigen. Hier ein paar Stellen, die ich zu spät beachtet habe: Spalten zwischen Küchenmöbeln, Fußleisten hinter Küchenmöbeln, das Besteckfach, das Fach unter dem Ofen, die Keksdose auf der obersten Schublade und zuletzt die Krümel in meinem Toaster (verlasst euch nicht auf die Krümelschublade im Toaster, die Krümelschublade ist eine Lüge! Toaster packen und energisch 15 Minuten umgedreht über der Spüle ausschütteln!).
  3. Lavendel hilft gegen Lebensmittelmotten.
    Ich mag Lavendelduft gerne – Motten nicht. Ein hervorragender Umstand! Als ich meine Küchenschränke komplett sauber gemacht habe, habe ich Lavendelreiniger verwendet (von Frosch, gibt’s auch bei dm) und habe Lavendulin in diverse Duftspender gegeben. Lavendelduft beruhigt übrigens die Nerven – auch keine schlechte Waffe im Kampf gegen die Mottenmacht!
    Motten-loswerden-lavendel

Ich hoffe die Tipps können euch bei eurer Mottenplage helfen. Der Aufwand ist riesig – aber ich zumindest kann behaupten, dass meine Küche noch nie so sauber und wohlriechend war!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s